Ergebnis Besprechung Taskforce Dänische Karren mit Inspektionsdienst SZW

Am 5. Dezember hatte die sektorbezogene Taskforce Dänische Karren, bestehend aus den Mitgliedern LTO Glaskracht Nederland, Stigas, Lieferanten, Handel und Retail eine Besprechung mit der Inspectie Sociale Zaken en Werkgelegenheid (SZW). Während des Treffens haben die Unternehmer ihre Lösungen zur Beseitigung von unannehmbaren Risiken vorgestellt, die bei der Arbeit mit gestapelten Karren auftreten können.
Die Inspectie SZW lobte die konstruktive Vorgehensweise der betroffenen Parteien. Die Inspectie SZW hat Schwerpunkte benannt, die bei der erforderlichen Weiterentwicklung der vorgestellten Lösungen berücksichtigt werden müssen. Die Inspectie SZW hat betont, dass es die Verantwortung der Branche selbst ist, passende Maßnahmen zu treffen, aber gerne weiterhin bereit ist, dies zu unterstützen.
Die Regelung, dass dort, wo Unfälle oder Meldungen eingegangen sind, gehandelt wird, bleibt in Kraft. Für den Unternehmer ist es wichtig, ab dem Zeitpunkt, an dem die Inspectie SZW bei Betriebsinspektionen gestapelte Karren sieht, zu zeigen, dass er die Risiken kennt und anerkennt, den Entwicklungen folgt und geeignete Lösungen nutzt, wenn diese vorhanden sind.
LTO Glaskracht Nederland betont erneut die Wichtigkeit, die zuvor auf dieser Website veröffentlichten und über die Website von Stigas nach außen getragenen Empfehlungen zu beachten. Die Taskforce trifft sich am 18. Dezember erneut. Am 27. Februar 2018 findet ein Fortsetzungsgespräch mit der Inspectie SZW statt.

Quelle: LTO Glaskracht Nederland

Het laatste nieuws

Ik zoek een contactpersoon in mijn regio